Keine Karten in der Tasche, aber La Paloma pfeifen

Sportdirektor Häussle war nach dem 1:1 des SC Sternschanze 5 bei Paloma 4 restlos bedient. Neben der schwachen Leistung der Gastmannschaft war es der Schiedsrichter, der seinen Zorn zu spüren bekam – hatte der doch seine Karten vergessen. Ganz nebenbei war es das erste Remis des Tabellen 10. in dieser Spielzeit.

„Keine Karten in der Tasche, aber La Paloma pfeifen“ weiterlesen

Advertisements

Bitter! SCS fängt sich in den Schlussminuten das 2:3

Der SC Sternschanze kämpfte in den letzten Minuten der Partie. Mit einer Heimniederlage wollte keiner der Jungs das Spiel beenden. Ohne etwas in den Händen aus dieser Partie zu gehen – nein, das war wirklich nicht zu akzeptieren. Um eine Niederlage abzuwenden, löste Spielertrainer Pavgeni Erfenov zehn Minuten vor Torschluss seine Viererkette auf. Das Team stemmte sich sichtlich gegen den drohenden Punktverlust, mobilisierte letzte Kräfte … Bitter! SCS fängt sich in den Schlussminuten das 2:3 weiterlesen

Standard: Gemischtes Team mit ohne Majo

Mit großen Personalsorgen im Gepäck trat der SC Sternschanze 5 am Samstag gegen den FC Hamburg an und unterlag trotz großen Kampfes unglücklich mit 2:4. „Etwas Kamikaze“ habe dem Team gefehlt, resümierte Sportdirektor Häussle später und nahm auch Stellung zu einigen unglücklichen Entscheidungen des Unparteiischen: „Das ist gegen uns ja schon Standard“. „Standard: Gemischtes Team mit ohne Majo“ weiterlesen

Ich sag nichts! Ich singe viel, viel lieber: „Derbysieg, Derbysieg!“

Für mich und all denen, die mit der österreichischen Kindersendung „Am dam des“ und dem Clown Enrico groß geworden sind, ist eine Erzählform, wie die im folgenden Text über das 4:1 bei Hansa, das normalste auf der Welt. Für all diejenigen, die „Am dam des“ (im Alpenland das Äquivalent zur „Sesamstraße“, Anm. d. Red.) und ihren Fernsehclown nicht kennen, zunächst eine kleine Hilfestellung: Enrico sagt … Ich sag nichts! Ich singe viel, viel lieber: „Derbysieg, Derbysieg!“ weiterlesen

Adieu, „weißer Brasilianer“ / 1:8 bei Tura

Spieler, auf die die Beschreibung „weißer Brasilianer“ zutrifft, sind äußerst rar im Fußball-Orbit. Zuerst zu nennen ist da Ansgar Brinkmann, sozusagen der Ur-Weiße-Brasilianer. Einerseits machte Brinkmann von sich reden, in dem er auf dem Fußballplatz bei ein und derselben Aktion seinen Gegenspieler gleich zweimal tunnelte, Übersteiger auf Übersteiger folgen ließ oder mit dem Außenrist netze, anderseits dadurch, dass er mitten in der Nacht seine Mitspieler … Adieu, „weißer Brasilianer“ / 1:8 bei Tura weiterlesen

Die Lohkamp-Diät

0 Punkte. 10:81 Tore. In dieser Saison schon 20:0 und 23:1 verloren. Das war die Bilanz unserer Gäste aus Lohkamp. Da kannst du als Gegner eigentlich nur verlieren. Codewort „Aufbaugegner“. Wie gut das euer Lieblingsteam kann, hat es in der Vergangenheit oft genug gezeigt. Beispiel gefällig? Der zuvor punktlose hsv, der bis zum Spiel gegen den SCS zudem nur ein mickriges Tor geschossen hatte. Und … Die Lohkamp-Diät weiterlesen